Good Governance

Regelungen für den DSB

Grundsätze für Sport und Ehrenamt

Seit dem Jahr 2017 gilt bereits der Ethik-Code, der Grundsätze für die Sportler des Deutschen Schützenbundes sowie für alle ehrenamtlichen sowie hauptamtlichen Mitarbeiter des Deutschen Schützenbundes verschriftlicht. Im März 2019 hat das Präsidium des DSB beschlossen, ergänzende Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit zu erarbeiten. Um transparent mit möglichen Interessenskonflikten seiner Entscheidungsträger umzugehen, veröffentlicht der DSB seit dem Jahr 2019 zudem ein Interessensregister für seine ehrenamtlichen Präsidiumsmitglieder. 

Intern-strukturell ist das Thema Good Governance beim Präsidiumsressort „Verbandsentwicklung und Ethik“ angesiedelt. Darüber hinaus gehören in diesen Kontext auch die im März 2019 beschlossene Ombudsstelle sowie ein Good Governance-Beauftragter. Die Ombudsstelle ist eine unparteiische, externe Stelle, die Hinweise auf Pflichtverletzungen entgegennimmt und prüft. Erweisen sich solche Meldungen als berechtigt, gibt die Ombudsstelle die Verfahren an den DSB-Justitiar zur weiteren Bearbeitung ab. Der Good Governance-Beauftragte berät den Verband, wie mit bestimmten Situationen oder potentiellen Konfliktfällen umzugehen ist. Beide Funktionen werden in den noch zu erarbeitenden Verhaltensrichtlinien verankert und ihre Aufgaben definiert. 

Im Jahr 2019 wird sich der DSB zudem der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ von Transparency International Deutschland e.V. anschliessen. Ziel der Initiative ist es, ein möglichst breites Aktionsbündnis innerhalb der Zivilgesellschaft herzustellen, das sich auf die wesentlichen Parameter für effektive Transparenz einigt. Die Unterzeichner der Initiative verpflichten sich, zehn Informationen über ihre Organisation leicht auffindbar, in einem bestimmten Format der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Konzept und Verhaltensrichtlinien werden in einer Arbeitsgruppe Good Governance in Zusammenarbeit mit Transparency International Deutschland e.V. erarbeitet. Sie dienen dazu, die Handlungssicherheit der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des DSB in allen Fragen von Integrität, Transparenz und Verantwortlichkeit zu erhöhen.